Android ist eine unglaublich erfolgreiche Plattform. Aber neben vielen Vorteilen gegenüber anderen Plattformen bietet Android den Entwicklern ein breites Feld an Stolpersteinen. Einer der wichtigsten Aspekte in modernen Applikationen ist Performance und Reaktionsfähigkeit. Daher werden Apps immer stärker von Nebenläufigkeit, der asynchronen Ausführung von Code geprägt. Gerade hier zeigen die Android-Bordmittel enorme Schwächen. Ein Grund, warum RxJava einen großen Hype in der Android-Community auslöst.
Aber wie lässt sich RxJava in eine solide Architektur einbetten? Wie muss testbarer Code mit RxJava aussehen? Welche Vorteile hat RxJava in realen Projekten, und wo ist Vorsicht geboten? Diese Fragen werden anhand einer Schichten-Architektur unter Verwendung des MVP-Patterns geklärt. Anhand eines konkreten Codebeispiels wird aufgezeigt, wie sich RxJava einfach und nahtlos einfügen lässt.

See at MobileTechCon in Munich at 15.03.2017: https://mobiletechcon.de/session/rxjava-und-android-architektur/

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>